Nach oben

Das innere Kind, unser innerer Führer

Hellseherin Ute: Das innere Kind, unser innerer Führer


Das innere Kind, unser innerer Führer: Foto: © Egor Fomin / shutterstock / #659491051
Foto: © Egor Fomin / shutterstock / #659491051

Jeder Mensch hat eines - ein inneres Kind. Es repräsentiert unsere Kindheit und die damit verbundene Qualität. Das Leben, wie wir es als Erwachsener führen, eventuelle Erfolge, Glück, Zufriedenheit, aber auch unser Gesundheitszustand sind von diesem inneren Kind abhängig. Nicht viele Menschen wissen es, doch beeinflusst das innere Kind unseren gesamten Alltag vehement. Fachleute sagen, dass bis zu 99% der Probleme, die wir im späteren Leben erfahren müssen, sich auf die Prägungsjahre beziehen. Verletzungen in dieser Phase führen zu späteren Verhaltensmustern, die es mitunter zu durchbrechen gilt.

Darf ich vorstellen? Mein inneres Kind

Die unterschiedlichen religiösen Lehren der Welt sprechen alle in irgendeiner Form von dem inneren Kind. So ist es verwunderlich, dass es so lange gedauert hat, bis die westliche Psychologie sich damit beschäftigt hat. In der sogenannten Prägungsphase, also im Alter von 0 bis 6 Jahren, kann es zu emotionalen Verletzungen kommen, die uns in unserem Leben als Erwachsener beeinträchtigen können. Diese müssen uns nicht einmal bewusst sein. Mitunter waren sie so subtil, so geringfügig, dass niemand sie wirklich beachtet hat. Niemand hat sie bemerkt. Die Auswirkungen bekommen wir dennoch später zu spüren.

Kennen Sie die Bedürfnisse eines Kindes?

Die Grundbedürfnisse eines Kindes setzen sich aus Nahrung, Nähe und Liebe zusammen. Doch nicht immer werden sie von den Eltern ausreichend gedeckt. In diesen Fällen muss die daraus entstehende Lücke gefüllt werden. Richtig, es sind die falschen Gedankenmuster, Tätigkeiten, die nicht dem eigenen Potenzial entsprechen. Dabei wird kein Lebensbereich ausgeschlossen.

Warum wir uns im Normalfall nicht an diese Ereignisse erinnern können, liegt auf der Hand. Denn im Alter zwischen 6 und 8 Jahren durchleben wir eine Umstrukturierung des Gehirns, sodass wir im Zweifelsfall auch alleine überleben könnten. Den „Ballast“ der ersten Jahre verstauen wir in einem „Schliessfach“ im Gehirn und öffnen es selten, oftmals gar nicht mehr. Kein Wunder, dass wir uns nur selten daran erinnern können, was in dieser Zeit passiert ist.

Was ist eine frühkindliche Verletzung?

Viele Dinge, die im Alltag als klein und nichtig erscheinen, können dazu gehören. So wächst ein Mädchen als drittes Kind mit zwei Brüdern auf. Die Mutter, naturverbunden und aktiv, scheint den Jungens der Familie näherzustehen, als der Tochter. „Mädchen-Dinge“ wie das Spielen mit Puppen oder sich hübsch machen oder verkleiden, haben sie noch nie interessiert. Das Mädchen bekommt das Gefühl, nicht gut genug zu sein, weil sie das Naturverbundene, Aktive nicht so sehr mag. Eine kleine Unbedachtheit der Mutter, die dies nicht vorsätzlich gemacht hat. Dennoch wird es das Mädchen für immer prägen.

Wenn es Zeit ist, das Innere Kind zu harmonisieren

• Obwohl Sie gerne eine Veränderung herbeiführen möchten, stehen Sie hilflos vor der Problematik.
• Es sollte eine Suche nach Anerkennung werden und ist eine Jagd hinter dem Perfektionismus, dem Schönheitswahn oder der Kontrollsucht.
• Konflikte werden gemieden.
• Selbstvernachlässigung steht an der Tagesordnung.
• Sie werden zum Klammeraffen, aus Angst vor dem Verlassenwerden, dem Alleinsein.
• Konsum und schlechte Angewohnheiten, Macht und Kontrolle „schützen“ vor der Einsamkeit.
• Sie beginnen jeden möglichen Streit. Um die eigenen Bedürfnisse befriedigen zu können, fordern Sie Ihr Recht vehement ein.
• Um das Fühlen und das damit verbundene Verletzt-Werden-Können zu vermeiden, begeben Sie sich auf die intellektuelle oder rationale Ebene.

So können sich im späteren Leben die folgenden Ausprägungen zeigen.

• „Ich bin ein Opfer.“ Es lohnt sich hilflos wie ein kleines Kind zu sein. Denn dies führt einen zur gewünschten Aufmerksamkeit.
• Perfektionismus: Selbstverständlich erhält man Aufmerksamkeit, wenn man ein perfektes Ergebnis abliefert.
• Harmoniebedürfnis: Wenn man lieb und brav ist, wird man belohnt, bekommt die volle Aufmerksamkeit. Nein sagen zu können, etwas oder jemanden abzulehnen, ist diesen Menschen nicht möglich.
• Angst vor Ablehnung: Diese Menschen haben bereits als Kind gelernt, dass sie schmerzlich emotional verletzt werden können, wenn sie die anderen zu nahe an sich heranlassen. Schnell haben sie das Gefühl nicht richtig gemocht / geliebt zu werden. Eine Verhaltensweise, die sich durch ihr gesamtes Leben ziehen wird, wenn sie ihr inneres Kind nicht harmonisieren können.

Es ist wichtig, diese Glaubenssätze, diese Verhaltensweisen zu klären, zu lösen. Ist dies geschehen, so kann vieles sich ändern:

• Gestatten Sie sich eine liebevolle Beziehung zu Ihrem Selbst.
• Jeder besitzt ein anderes Verständnis von einem eigenständigen, selbstgesstalteten Leben.
• Das innere Gleichgewicht, die Stabilität, Lebensfreude und Souveränität aufbauen und leben
• Zu lernen, die eigenen Bedürfnisse adäquat zu bedienen
• Lebendige, liebevolle, innige Partnerschaften führen zu können

Der beste Weg, das innere Kind zu erreichen, ist die Meditation. Führen Sie ein Gespräch mit ihm. Befragen Sie es nach seinen Bedürfnissen. Doch vermeiden Sie eines unbedingt: Wühlen Sie nicht in der Vergangenheit herum. Waschen Sie keine schmutzige Wäsche. Lassen Sie die Vergangenheit ruhen und nehmen Sie das innere Kind im Geiste in den Arm und akzeptieren es genau so, wie es ist! Dies ist der erste Schritt, um die Harmonisierung nicht nur in Gang zu bringen, sondern auch zu forcieren. Lassen Sie sich regelmässig auf ein „Treffen“ mit dem inneren Kind ein. Sie werden sehen, dass Sie bemerkenswert viel gemeinsam haben.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Hellseherin Ute

Hellfühligkeit und Hellsicht in Verbindung mit meiner langjährigen Erfahrung sind die Basis meiner Beratungen.

Hier mehr über Ute erfahren


Hotlines
0901 900 450
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 536 675
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 48
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2053
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch